<
Titelbild Unternehmen
>

Grünstrom für städtische Gebäude

(vom 02.12.2019)

Die Stadtwerke Hemer beliefern die Gebäude und Anlagen der Stadt Hemer über den 31. Dezember 2019 hinaus für weitere vier Jahre mit 100 Prozent zertifiziertem Ökostrom.

Mit den Unterschriften von Stadtwerke-Geschäftsführerin Monika Otten und BM Michael Heilmann besiegelt: Die Stadtwerke Hemer beliefern die Gebäude und Anlagen der Stadt Hemer über den 31. Dezember 2019 hinaus für weitere vier Jahre mit 100 Prozent zertifiziertem Ökostrom. Vorausgegangen war eine europaweite Ausschreibung der Stromlieferverträge von 2020 bis 2023.

„Die Stadtwerke haben sich dabei als wirtschaftlichster Bieter durchgesetzt“, erklärt Bürgermeister Michael Heilmann, „insgesamt werden die Stadtwerke Hemer zukünftig die städtischen Gebäude und Anlagen jährlich mit etwa 4,3 Millionen Kilowattstunden Grünstrom aus skandinavischen Laufwasserkraftwerken versorgen“. Das freut den Ersten Beigeordneten und Baudezernenten Christian Schweitzer: „Durch die Abnahme des Stromes aus ressourcenschonenden Erneuerbaren Energien können 2.322 Tonnen an CO2-Emissionen vermieden werden.“ Dadurch setze die Stadt Hemer ein wichtiges Zeichen für den Klimaschutz. Dies sei übrigens auch für Privatpersonen möglich, so Stadtwerke-Geschäftsführerin Monika Otten, „die Stadtwerke Hemer bieten auch für klimaschutzinteressierte Bürger einen Ökostromtarif an“.

Zur offiziellen Vertragsunterzeichnung trafen sich (v.l.) der Erste Beigeordneter Christian Schweitzer, Stadtwerke-Geschäftsführerin Monika Otten, Bürgermeister Michael Heilmann und der federführende Sachbearbeiter im Fachdienst Hochbau Juan Manuel Diaz Borrego.
Zur offiziellen Vertragsunterzeichnung trafen sich (v.l.) der Erste Beigeordneter Christian Schweitzer, Stadtwerke-Geschäftsführerin Monika Otten, Bürgermeister Michael Heilmann und der federführende Sachbearbeiter im Fachdienst Hochbau Juan Manuel Diaz Borrego.
zurück